Interessantes
Home / Im Netz gefunden / Interessanter Artikel: Fettstoffwechsel & Fettsäuren: Eine Einführung

Interessanter Artikel: Fettstoffwechsel & Fettsäuren: Eine Einführung

 

Hier hab ich einen Artikel für euch der etwas schwer verdaulich ist aber trotzdem sehr interessant. 🙂

 

Vor einigen Jahren hätte man vermutlich noch eine ganze Menge gesundheitsorientierte Menschen mit Fett – einem der großen drei Makronährstoffe in unserem Speisplan – jagen können. Eigentlich unverdient geriet der kalorienreiche Geschmacksträger in einen mehrere Jahre andauernden Shit-Storm (manch einer würde es heute als Rufmord bezeichnen), der ihn für die nächsten Jahrzehnte schwer zeichnen sollte. Die vermeintliche Zusammenhang eines hohen Fettkonsums und Herz-Kreislauf-Erkrankungen hat sich derweil nicht bestätigen können. (näheres zu der Thema im Ketose-Guide)

So langsam dämmert es also auch den vermeintlichen Experten, dass die Lösung nicht in einer hohen Kohlenhydratzufuhr zu Ungunsten von Fetten liegen kann. Autoren wie Robert Lustig (Fat Chance: The Bitter Truth About Sugar), Stephen Phinney & Jeff Volek (The Art & Science of Low Carbohydrate Living), Gary Taubes (Good Calories, Bad Calories & Why We Get Fat) oder der deutsche Mediziner Wolfgang Lutz (Leben ohne Brot) arbeiten seit einigen Jahren das heraus, was wir eigentlich schon seit mehr als hundert Jahren wissen – oder viel mehr: gewusst haben. (Die führenden Forscher auf dem Gebiet, u.a. deutsche Wissenschaftler, sind uns ja leider im zweiten Weltkrieg verloren gegangen und germanische Forschungliteratur war – wie man sich vielleicht vorstellen kann – in der Nachkriegszeit nicht sehr en vogue).

 Quelle und weiterlesen: http://aesirsports.de/2013/04/fettstoffwechsel-fettsauren-eine-einfuhrung/

 

 

Über Torsten

Seit meiner Kindheit war Sport für mich ein "muss". Ich brauch es einfach um mich wohl zu fühlen. :) Immer mal wieder bin ich zum Bodybuilding gekommen, hab es aber nie wirklich konsequent durchgezogen, bis vor ein paar Jahren. Seit dem bin ich immer regelmäßig beim Training. Natürlich hab ich schon einige Verletzungen davongetragen und ich wünschte mir, ich hätte das wissen was ich heute habe, damals schon gehabt. Keep rockin......

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*